Über Tennenbronn

wappen_tb

Im Jahr  1179 wurde der Name Tennenbronn erstmals erwähnt.

In einer Bulle des Papstes Alexander III werden dem Kloster St. Georgen seine Besitzungen bestätigt, unter anderem auch Tennenbrunne cum ecclesiae (Tennenbronn mit Kirche).

Bis ins 15. Jahrhundert herrschten die Herren von Ramstein und Falkenstein in Tennenbronn.

1444 verkauften die Freiherren von Falkenstein-Ramstein große Teile ihres Besitzes an Graf Ludwig von Württemberg.

1447 verkaufte Jakob von Falkenstein große Teile von Tennenbronn an Hans von Rechberg,

1448 wurde der Rest Tennenbronns ebenfalls an Württemberg verkauft.

1810 wurde Tennenbronn in „Katholisch Tennenbronn“ und „Evangelisch Tennenbronn“ geteilt. Beide Gemeinden waren politisch selbstständig.

Bis 1922 die beiden konfessionell getrennten Gemeinden zu einer politisch eigenständigen Gemeinde vereinigt wurden.

tb

Der Gemeinderat der Gemeinde Tennenbronn wie auch die Bürgerinnen und Bürger haben sich im Januar 2006 in einem Bürgerentscheid freiwillig für eine Eingemeindung nach Schramberg entschieden. Mit dieser Eingemeindung des Stadtteils Tennenbronns im Mai 2006 hat Schramberg viele engagierte Bürgerinnen und Bürger und eine lebendige Gemeinde mit ursprünglicher, typischer Schwarzwaldlandschaft dazu gewonnen. Schramberg hat sich damit flächenmäßig um 77 % vergrößert, da Schramberg ohne Tennenbronn ein Gebiet von ca. 45 Quadratkilometer umfasst, Tennenbronn alleine ca. 35 Quadratkilometer.

Quelle: www.tennenbronn-web.de